Seiten

Donnerstag, 31. Mai 2012

Leserstimmen / Rezensionen zu Kutná Hora - Kreaturen des Zorns


Mittlerweile ist "Kutná Hora - Kreaturen des Zorns" seit mehr als 5 Wochen veröffentlicht und es hat sich schon viel Feedback zu dem Horror-Roman angesammelt. Hier einige Eindrücke:

Kathrin Bolte von der Ebookgemein.de schreibt:

"Kutná Hora ist der zweite Roman von Andre Wegmann und ebenso spannend wie „Sonne des Grauens“. Es ist alles enthalten was man als Freund von Horror-Geschichten braucht: Ekel, Überraschungen, ein wenig Romantik und eine Prise Sex. Ohne zu viel verraten zu wollen, ist die Geschichte teilweise echt widerlich, was aber an der gekonnten Formulierung des Autors liegt. Es entsteht ein sehr bildhaftes Kopfkino, das einem den ein oder anderen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt. Die gruselige Stimmung hat mich total mitgenommen und so las ich dieses Werk in einem Rutsch durch... wer auf Horror steht, der ist mit diesem ebook sehr gut beraten."


Claudia Junger, die den beliebten Krimi & Co. -Blog betreibt, schreibt bei amazon:

"Kutná Hora - Kreaturen des Zorns" packt den Leser direkt von der ersten Seite an. Sehr gut kann er sich die horrormäßigen Szenarien dieses alten, verlassenen Jahrmarkts vorstellen und fiebert mit dem jungen Pärchen mit. Sex- und Splatterszenen beschreibt André Wegmann sehr gekonnt....."


Kyra Cade schreibt auf dem Blog von SchwarzesBayern:


" Gekonnt zieht der Autor den Leser in den Bann und schafft es, eine gruselige Stimmung aufkommen zu lassen..."
" Wegmann achtet bei seinen Beschreibungen auch auf kleine Details.." 
" Zu empfehlen ist das eBook vor allem für Liebhaber des Horror-Genres, Stephen King oder Jack Kilborn sind vergleichbar.."

"Expresso" meint bei amazon:

"Der Anfang ist eigentlich sehr romantisch. Doch dann kommt der Jahrmarkt zum Vorschein, und dann wird es so richtig spannend...Für mich war das Buch spannend bis zur letzten Seite...."

Dagmar Mauel bei amazon und lovelybooks.de


"Der Autor Andre Wegmann, hat es hier geschafft.... so viel Horror und blankes Entsetzen rein zu packen wie möglich. Der Schreibstil ist flüssig und klar dar gestellt, das man sich schnell in die Geschichte rein versetzen kann. Er baut bis zum Schluss die Spannung auf, so das einen das Buch richtig in seinen Bann zieht...."

Martin Langner via amazon:

"...Der Autor erzählt flüssig, bildhaft und handlungsorientiert...."

Tonks auf amazon:

"..Die Geschichte ist nichts für Zartbesaitete. Die Atmosphäre ist schwer, düster und gruselig und passt somit super zu der Geschichte..."

Oscar Wilde bei amazon:


"...Sehr guter, spannender Kurzroman mit vielen Szenen, die in Erinnerung bleiben und sehr bildhaft und detailliert beschrieben sind..."

Ulrike Werner meint bei amazon und Lovelybooks

"Ein Kurzroman den man wirklich nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich habe ihn in einem Rutsch durchgelesen und war wirklich begeistert...."

J.R.G. schreibt in der Rezension:


"...Gestartet wird mit einer erotischen Situation auf der Wiese, doch bald schon beginnt sich eine unheimliche Spanung aufzubauen....Die Handlung bleibt bis zum Schlusswort spannend und ich weiß nach dem Lesen:
Für mich gibts keine Geisterbahn und kein Jahrmarkt mehr, dafür brauch ich einen Hund ;)...."

Katja78 bei amazon und lovelybooks:

"Ein schöner erotischer Einstieg wird sehr schnell abgelöst von einer sich immer mehr aufbauenden Spannung, die bis zum äussersten führt, weil Randy seine Freundin Torrie und Jack Russel Terrier Timmy retten will...."





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen